Skip to main content

Willkommen bei der Kreistagsfraktion im Main-Kinzig-Kreis

Für eine neue soziale Idee

Seit der Wahl vom 6. März 2016 ist DIE LINKE. Fraktion im Kreistag mit drei Sitzen vertreten.

Der Main-Kinzig-Kreis ist 1974 im Rahmen der hessischen Gebietsreform aus den drei Landkreisen Hanau, Gelnhausen und Schlüchtern sowie der damals selbstständigen Stadt Hanau entstanden. Auf einer Gesamtfläche von rund 1.400 Quadratkilometern leben mittlerweile über 400.000 Einwohner. 


Die Fraktion DIE LINKE. Main-Kinzig übt ihre Tätigkeit im Kreistag konsequent, ohne Wenn und Aber, gegen soziale Ungerechtigkeit, gegen Massenarbeitslosigkeit, gegen die Zerstörung der Natur, gegen die Ausgrenzung und Benachteiligung von Minderheiten und Gruppierungen aus. Für DIE LINKE stehen nicht die wirtschaftlichen Interessen einiger weniger, sondern die Bedürfnisse der Bürgerinnen und Bürger im Vordergrund ihrer Tätigkeit - ohne jedoch den Rahmen des kommunalpolitisch Umsetzbaren zu sprengen. Das hindert uns aber nicht daran, bisweilen auf die Widersprüche hinzuweisen, wenn Kreistagsabgeordnete eine Politik der Landes- oder Bundespolitik und deren Folgen auf der kommunalen Ebene vor Ort kritisieren, die sie selbst als Landes- oder Bundestagsabgeordnete oder indirekt als Delegierte auf ihren jeweiligen Parteitagen mit abgesegnet haben.

Eine Fraktion mit drei Abgeordneten kann im Kreistag nur Akzente setzen und ist auf die Unterstützung der Bürgerinnen und Bürger auch nach der Wahl angewiesen, um der LINKEN Politik gehör zu verschaffen. Damit in unsererer Gesellschaft, die Schwachen nicht schutzlos, der Einzelne nicht allein, der Fremde nicht ausgestoßen und Abhängige nicht wehrlos bleiben. 

Mit solidarischen Grüßen,
Andreas Müller, Emine Pektas, Tobias Huth und Dr. Thomas Maurer 


Aktuelles und Pressemitteilungen

LINKE im Kreistag fordert kostenloses Schülerticket

Die linke Kreistagsfraktion fordert auf der nächsten Kreistagssitzung die Unterstützung der Petition für die kostenlose Schülerbeförderung bis zum Ende der Sekundarstufe II sowie die Einsetzung eines Modellprojektes „Kostenloses Schülerticket im MKK“. „Bislang hängt die Mobilität der Schülerinnen und Schüler von den finanziellen und zeitlichen... Weiterlesen


Bis 2030 fehlen 15.000 Wohnungen im Main Kinzig Kreis

LINKE erfreut, dass die CDU endlich das Thema Wohnungen entdeckt hat DIE LINKE.Main-Kinzig ist erfreut, dass die CDU endlich das Thema Wohnungen entdeckt hat. Allerdings ist der Antrag, den die CDU im Kreistag eingebracht hat, wenig zielführend, da der Kreis in diesem Bereich keine Zuständigkeit hat. Notwendig ist, nach Aussage der Bundesregierung... Weiterlesen


Linke stimmt am 4. Dezember Kreishaushalt zu

„Bisher haben wir immer den Haushalt abgelehnt, die Koalition braucht dazu normal auch eine eigene Mehrheit“, so der Fraktionsvorsitzende der LINKEN im Main-Kinzig Kreis Andreas Müller, „Diesmal werden wir zustimmen!“ Laut Müller gab es in der Fraktionssitzung hierzu eine Diskussion und die Gründe für eine Zustimmung überwogen. Für die LINKE sei es... Weiterlesen


LINKE solidarisch mit Pipa

Linke fordert Gesicht zeigen gegen Nazis und für Solidarität mit Flüchtlingen DIE LINKE.Main-Kinzig ist entsetzt über die Morddrohen gegen Landrat Erich Pipa. Ausdrücklich lobt und unterstützt die LINKE Kreistagsfraktion die bisherige Flüchtlingspolitik im Main-Kinzig-Kreis, erklärt deren Vorsitzender Andreas Müller. Ursprünglich hatte die Linke... Weiterlesen


Linke stellt Fairgabe in dem Mittelpunkt der Kreistagssitzung

Die Linke ist in der nächsten Kreistagssitzung mit gleich drei Anträgen vertreten. Sie fordert die Solidarität mit den Beschäftigten der Sozial- und Erziehungsberufe sowie in einem weiteren Antrag deren Aufwertung. Mit einem umfangreichem Antrag verlangt sie vom Kreisausschuss, die Vergaberichtlinien des Kreises umgehend dem „Hessisches Vergabe-... Weiterlesen