Zum Hauptinhalt springen

Willkommen bei der Partei DIE LINKE. Main-Kinzig

Öffentlicher Nahverkehr

Aktion für das 9-Euro-Ticket

Emine Pektas, Oscar Heipel, Thomas Maurer
Jochen Dohn, Alexander Kuhne, Heike Arnold

 

Ende August läuft das 9,— Euro -Ticket aus.

Mit unseren Informationsständen am Hanauer Hauptbahnhof und in der Fußgängerzone beteiligten wir uns, wie angekündigt, an einer bundesweiten Unterschriftenaktion für einen günstigen und gut ausgebauten Öffentlichen Nahverkehr.

Es war ein erfolgreicher Tag. Wir konnten viele Bürger für diese Aktion gewinnen und eine lange Unterschriftenliste an die Aktionsammelstelle weiterleiten.

Zahlreiche Gespräche über die derzeitige politische und wirtschaftliche Situation zeigen uns auf, dass viele Menschen bange in die Zukunft schauen. Die  Furcht vor steigenden Lebensmittelpreisen, hohen Nachzahlungen für Heizung und Energie, sowie dem immer teuerer werdenden Arbeitsweg treibt die Gesellschaft um.

Eine Weiterführung des 9-Euro -Tickets würde zur Entlastung von Haushalten und Umwelt sehr begrüßt.

DIE LINKE im Main-Kinzig-Kreis, Kreisvorstand

Heike Arnold, Kreisvorstandsmitglied

Dr. Thomas Maurer

Kreismitgliederversammlung der LINKEN. Main-Kinzig

Am 18.03.2022 hat die Kreismitgliederversammlung der LINKEN. Main-Kinzig in Gelnhausen-Höchst ausgiebig über den Ukrainekrieg und die Positionierung der Kreispartei dazu diskutiert. Die große Einigkeit im „Nein“ zum Angriffskrieg Russlands, im „Nein“ zur Aufrüstung und im „Ja“ zum Frieden durch Verhandlungen und Entspannungspolitik manifestierte sich in einer umfangreichen Resolution (siehe Anhang). 

Des Weiteren wurde auf der Versammlung, die unter entsprechenden Coronaregeln stattfand, auch ein neuer Kreisvorstand gewählt: Als Vorsitzende amtieren nun Birgit Schlage (Schöneck) und Thomas Maurer (Rodenbach), als Schatzmeister Lars Dieckmann (Erlensee) sowie als weitere Kreisvorstandsmitglieder Heike Arnold (Neuberg), Emine Pektas (Hanau), Victoria Pluschke (Gelnhausen), Alexander Kuhne (Hasselroth-Gondsroth) und Matthias Okon (Hasselroth). Alle Gewählten erhielten jeweils große Mehrheiten.

 

Neugründung des Jugendverbandes Linksjugend [‘solid] Main-Kinzig

Am 23.09.2021 hat sich der Jugendverband Linksjugend[‘solid] Main-Kinzig neu gegründet. Als Kreissprecher wurden Alexander Kuhne und Leo Fisch gewählt.

In einer Presserklärung der beiden Kreissprecher heißt es: „Ziel des Jugendverbandes ist es die Perspektiven der Jugendlichen im Main-Kinzig-Kreis stärker zu vertreten.

„Wir setzen uns ein gegen Rassismus und Ausgrenzung sowohl in Behörden als auch auf der Straße. Darüber hinaus streben wir ein Bildungssystem an, welches nicht am Geldbeutel der Eltern orientiert ist. Jeder Mensch hat das Recht auf gute Bildung, denn das ist die Grundlage für Chancengleichheit in unserer Gesellschaft.

In der Arbeitswelt stehen wir an der Seite der Beschäftigten und kämpfen gemeinsam mit ihnen für gute Arbeitsbedingungen und mehr Demokratie in den Betrieben.

Wir unterstützen die Klimabewegung und streben einen effizienten Kilmaschutz auch auf regionaler Ebene an, für uns ist dabei wichtig, dass hierfür nicht die Ärmsten der Gesellschaft zahlen, sondern die Reichsten.

Gemeinsam mit der Partei DIE LINKE und anderen demokratischen Kräften und Bewegungen wollen wir diese Ziele erreichen.“

Mit freundlichen Grüßen
Thomas Maurer
DIE LINKE. Main-Kinzig, Kreisvorsitzender

Aktuelles und Pressemitteilungen aus dem Kreisverband

Dr. Thomas Majurer

Neugründung des Jugendverbandes Linksjugend [‘solid] Main-Kinzig

Neugründung des Jugendverbandes Linksjugend [‘solid] Main-Kinzig Am 23.09.2021 hat sich der Jugendverband Linksjugend[‘solid] Main-Kinzig neu gegründet. Als Kreissprecher wurden Alexander Kuhne und Leo Fisch gewählt. In einer Presserklärung der beiden Kreissprecher heißt es: „Ziel des Jugendverbandes ist es die Perspektiven der Jugendlichen… Weiterlesen


Dr. THomas Maurer

Jahresempfang der Linken am 12.09.2021

Soziale Gerechtigkeit UND Klimaschutz – gegen Rechts – für Frieden Jahresempfang der LINKEN. Main-Kinzig am 12.9.2021 in Hanau Am 12.9.2021 waren Ali Al-Dailami, stellvertretender Bundesvorsitzender und auf Platz zwei der Landesliste für die Bundestagswahl, die Landtagsabgeordneten Elisabeth Kula und Saadet Sönmez sowie der Direktkandidat der… Weiterlesen


Dr. Thomas Maurer

Jahresempfang der Linken Main Kinzig am 12.09.2021

   Pressemitteilung und Einladung Jahresempfang der LINKEN. Main-Kinzig am 12.9.2021 in Hanau DIE LINKE. Main-Kinzig lädt Mitglieder und Sympathisanten zu ihrem Jahresempfang ein. Sozial – ökologisch – friedlich, das ist das Motto, unter dem der diesjährige – mehrmals verschobene – Jahresempfang der LINKEN steht. „Sozial, ökologisch und… Weiterlesen

Aktuelles aus der Kreistagsfraktion

Andreas Müller

Forderung nach kostenlosen FFP2 Masken

FFP 2 Masken ja, dann aber kostenlos Die in Bayern erlassene Pflicht zum Tragen von FFP2-Masken im öffentlichen Nahverkehr und im Einzelhandel ist eine sinnvolle Maßnahme, so der Spitzenkandidat der Linken für den Kreistag im Main Kinzig Kreis Andreas Müller. «Ich gehe davon aus, dass auch andere Bundesländer nun eine Pflicht zum Tragen einer… Weiterlesen

Aktuelles unserer Landtagsabgeordneten Saadet Sönmez
  • Die Adresse des RSS-Feeds liefert ungültige Daten.

Aktuelles aus der Landtagsafraktion

Hessischer Sozialgipfel: Beschlüsse gehen in die richtige Richtung , müssen aber konkretisiert werden

Zu den Ergebnissen des heutigen Sozialgipfels mit Vertretern der Landesregierung und der Sozialverbände erklärt Jan Schalauske, Vorsitzender der Fraktion DIE LINKE. im Hessischen Landtag: Weiterlesen

Aktuelles aus dem Landesverband
  • Die Adresse des RSS-Feeds ist ungültig.

Aktuelle Presserklärung der LINKEN
  • Die Adresse des RSS-Feeds liefert ungültige Daten.

DIE LINKE. Main-Kinzig

Martin-Luther-King-Straße 2a/3.OG
63452 Hanau
Telefon: 06181 / 9 83 20 00
info@dielinke-mkk.de

Oscar Heipel

DIE LINKE Niederdorfelden

Ortsverband

"So kann es in Niederdorfelden nicht weitergehen"!

Die Sozialpolitik in Niederdorfelden ist gescheitert. Deswegen hat sich in Niederdorfelden eine neue Oppositionskraft, der Ortsverband DIE LINKE. Niederdorfelden gegründet!

Am vergangenen Freitag, den 22.04.2022, haben sich im Niederdorfeldener Bürgerhaus die ortsansässigen Mitglieder der Partei DIE LINKE versammelt, um einen Ortsverband zu gründen, mit dem sie den Bürgerinnen und Bürgern eine Stimme verleihen wollen, die von der sozialdemokratischen Mehrheit bisher vernachlässigt werden.

"Das Versagen der sozialdemokratischen Sozialpolitik sieht man am meisten an der Kindergartenbeitragserhöhung", so der frisch gewählte Ortsverbandsvorsitzende Oscar Heipel. "Die hohen Beiträge sorgen dafür, dass Kinderbetreuung für junge Familien zum Luxus wird. Deswegen fordern wir, die Kindergartenbeiträge langfristig abzuschaffen und in einem ersten Schritt zu reduzieren", so Heipel weiter.

"In Niederdorfelden fehlt es auch an Wohnraum, am meisten für die unteren Einkommensschichten", ergänzt der stellvertretende Ortsverbandsvorsitzende Marko Roncevic. Deswegen sei der Bau zusätzlichen sozialen Wohnungsraums notwendig, um den Wohnungsmarkt zu entlasten.

Des Weiteren solidarisiert sich der Ortsverband DIE LINKE. Niederdorfelden mit der Fraktion „Bündnis 90/die Grünen“ in der Niederdorfeldener Gemeindevertretung, welche vom Bürgermeister und von der SPD-Fraktion unparlamentarisch behandelt werde, und fordert die Gemeindevertretungsvorsitzende dazu auf, dies zu unterbinden.

Mit freundlichen Grüßen

Oscar Heipel

Kontakt: DIE LINKE. Niederdorfelden

Mobil: 0173/5115497

Email: oscar.heipel@hotmail.c