Diese Website verwendet Cookies.
Skip to main content

Willkommen bei der Partei DIE LINKE. Main-Kinzig

Direktkandidatinnen und -kandidaten gewählt

Picasa
19-5-2018-MKK

Am 19.5. haben wir auf der Kreismitgliederversammlung unsere Direktkandidatinnen und Direktkandidaten für die Wahlkreise 40, 41 und 42 gewählt: Für den Wahlkreis 40 Thomas Maurer (Ersatzkandidat: Andreas Müller), für den Wahlkreis 41 Ulrike Eifler (Jens Feuerhack) und für den Wahlkreis 42 Helge Fitz (Angelika Silberling-Antoni). Die Wahlen folgten jeweils der Empfehlung des Kreisvorstandes und mit großen Mehrheiten oder gar einstimmig.

Weiter wurde die inhaltliche Ausrichtung für den anstehenden Landtagswahlkampf diskutiert. Die Schwerpunkte sollen sich demnach an dem Kreisvorstandsbeschluss vom 23.4. orientieren, der wie folgt formuliert ist:

"Die GroKo im Bund und Schwarzgrün in Hessen stehen für ein „Weiter so“, wodurch die soziale Spaltung fortschreitet und der Rechtsruck in der Gesellschaft weiter angeheizt wird. Wir wollen in Parlament und Gesellschaft eine solidarische Alternative bieten und als solche auch gehört werden. Dabei sind Partei und Bewegung keine Gegensätze. Wir bieten den Menschen in Hessen ein offensives Programm mit den Schwerpunkten
- soziale Gerechtigkeit, zum Beispiel durch die Rückkehr in den Tarifvertrag der Länder,
- gesicherte Lebensverhältnisse, z.B. durch den Bau von jährlich 10.000 neuen Sozialwohnungen,
- gute Bildung für alle, z.B. durch mehr qualifiziertes Personal in Schule und Kita,
- sozialökologischer Umbau, z.B. mit dem so genannten Nulltarif im ÖPNV sowie
- klare Abgrenzung gegen AfD, NPD und REP.
 

Jahresempfang 2018

Unser Jahresempfang mit Bernd Riexinger am 7.3.2018 war trotz einiger krankheitsbedingter Ausfälle sehr gut besucht. Es wurde rege vor allem über die Themen soziale Gerechtigkeit, gute Arbeit und den sozialökologischen Umbau diskutiert und es gab viele positive Rückmeldungen. Weitere Fotos unter https://www.facebook.com/pg/LinkeMKK/photos/?tab=album&album_id=10155822964980189.
 

Bezahlbare Wohnungen auch in Hanau – ein Grundrecht

Obwohl Sabine Leidig als wichtige Teilnehmerin der Aktion und abendliche Referentin leider krankheitsbedingt kurzfristig absagen musste, haben wir es uns am 12.6.2017 nicht nehmen lassen, auf dem Marktplatz in Hanau etwas gegen die Not an bezahlbarem Wohnraum in Deutschland und Hanau zu tun. Viele Passanten bestaunten die Bauwerke und lasen unsere wohnungspolitischen Forderungen. Mit einigen kamen wir auch in teils ausführliche Gespräche.

Ostermarsch 2017

Nick Papak Amoozegar (Direktkandidat Bundestagswahlkreis Fulda), Tobias Huth (Direktkandidat Bundestagswahlkreis Hanau) und Dirk Methfessel (Direktkandidat Bundestagswahlkreis Main-Kinzig - Wetterau II - Schotten) auf dem Ostermarsch am Karfreitag (14.4.2017) in Bruchköbel: Für eine Welt ohne Krieg, Militär und Gewalt! Nein zur weiteren Aufrüstung Deutschlands und der EU! 

Aktuelle Pressemitteilungen aus dem Kreisverband

Thomas Maurer

Main-Kinzig LINKE wählen Direktkandidaten

Am kommenden Samstag wählen die Mitglieder der LINKEN im Main-Kinzig-Kreis ihre Direktkandidatinnen und -kandidaten für die drei Wahlkreise. Die Versammlung findet ab 11.00 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus in Gelnhausen-Hailer statt. „Wir stehen“, so der Kreisvorsitzende Thomas Maurer in einer Presseankündigung, „vor der Herausforderung, uns bei den... Weiterlesen


Kreisvorstand dankt Dieter Antoni

In einer Pressemitteilung dankt der Kreisverband der LINKEN Dieter Antoni aus Wächtersbach, der sich aus der Politik zurückgezogen hat, für seine langjährige politische Tätigkeit im Main-Kinzig-Kreis. „Mit Bedauern und großem Respekt haben wir erfahren, dass Dieter Antoni, LINKES Urgestein in der Wächtersbacher Kommunalpolitik, sein Mandat im... Weiterlesen


Buslinien Interimsvergabe: „Das wird eine Katastrophe mit Ansage.“

Der Fraktionsvorsitzende Andreas Müller der Linken im Kreistag kritisiert die Interimsvergabe der Buslinien im Main-Kinzig Kreis. „Aus Erfahrung lässt sich sagen, dass schon bei einer regulären Betriebsaufnahme eines neuen Betreibers in aller Regel ein Menge Probleme entstehen. Deshalb ist die Interimsvergabe an einen neuen Betreiber leichtfertig,... Weiterlesen

Aktuelles aus der Kreistagsfraktion

LINKE im Kreistag fordert kostenloses Schülerticket

Die linke Kreistagsfraktion fordert auf der nächsten Kreistagssitzung die Unterstützung der Petition für die kostenlose Schülerbeförderung bis zum Ende der Sekundarstufe II sowie die Einsetzung eines Modellprojektes „Kostenloses Schülerticket im MKK“. „Bislang hängt die Mobilität der Schülerinnen und Schüler von den finanziellen und zeitlichen... Weiterlesen

Aktuelles unserer Bundestagsabgeordneten Sabine Leidig aus Berlin

Sabine Leidig

Schacht KONRAD: Sanierung und Änderungsverfahren

Drucksache Nr.19//3352 - Schacht KONRAD ist sanierungsbedürftig und entspricht nicht den Anforderungen eines Endlagerbergwerks. Laut Bundesregierung ist der Hauptbetriebsplan für die Errichtung des Endlagers KONRAD in Überarbeitung. Teil dessen ist eine Änderung der Führung der Fördermittel im nördlichen Trum des Schachts KONRAD 1. Da die Sanierung des Schacht-Mauerwerks aufwändig wäre, soll anstatt einer Spurlattenführung eine Seilführung errichtet werden. Die Überarbeitung soll 2018 genehmigt werden, wir fragen nach. Weiterlesen

Aktuelles aus der Landtagsafraktion

Alarmierende Zahlen der Bundesagentur für Arbeit: Eine radikale Wende in der hessischen Arbeitsmarktpolitik ist dringend geboten

Hessen liegt beim Anteil der Langzeitarbeitslosen an allen Arbeitslosen über dem Bundesdurchschnitt. Das ergeben heute von der Bundesagentur für Arbeit veröffentlichte Zahlen. Ein Hauptgrund hoher und verfestigter Langzeitarbeitslosigkeit sind fehlende Schul- und Berufsabschlüsse.Alarmierend ist, dass in Hessen 65,5 Prozent aller Hartz-IV-Empfängerinnen und -Empfänger über keine berufliche Ausbildung verfügen – der drittschlechteste Wert bundesweit. Besonders schlimm ist vor diesem Hintergrund, dass in Hessen im Jahr 2017 nur 1,9 Prozent aller Arbeitslosen ohne abgeschlossene Berufsausbildung die Chance auf einen beruflichen Abschluss erhielten. Weiterlesen

Aktuelles aus dem Landesverband

Mindestlohn auf 12 Euro erhöhen, um so wirksam vor Altersarmut zu schützen

Diese minimale Erhöhung des Mindestlohns auf 9,19 Euro pro Stunde bewahrt nicht vor Armut. Vor allem in Ballungszentren und großen Städten seien Menschen trotz Vollzeitbeschäftigung darauf angewiesen, zu ihrem Lohn ergänzende Hartz-IV-Leistungen zu beziehen, um die Miete bezahlen zu können. Für Alleinerziehende reicht ein niedriger Mindestlohn nicht aus, um die Existenz zu sichern. Wer den Mindestlohn auf einem derart niedrigen Niveau belässt, nimmt Altersarmut bewusst in Kauf, selbst bei Menschen, die ihr Leben lang in Erwerbsarbeit sind. Das ist eine Schande für ein reiches Land. Weiterlesen

Aktuelle Presserklärung der LINKEN

Wir trauern um die Opfer von London

Zum erneuten Anschlag in London, der sechs Menschen in den Tod riss und zahlreiche Menschen verletzte, erklären Katja Kipping und Bernd Riexinger, die Vorsitzenden der Partei DIE LINKE: Weiterlesen