Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Dr. Thomas Maurer

Protestaktion gegen Kampfdrohnen

 

Protestaktion – Keine Kampfdrohnen für die Bundeswehr!

Am 14.8.2021 ab 11 Uhr wird der Kreisverband der LINKEN in Hanau (Am Freiheitsplatz, Ecke Hammerstraße/Sternstraße) gegen die Ausrüstung der Bundeswehr mit Kampfdrohnen protestieren. Als Gast spricht Christine Buchholz , MdB und Mitglied im Verteidigungsausschuss für DIE LINKE.

DIE LINKE lehnt die die Bewaffnung von Drohnen strikt ab. Nach der Bundestagswahl soll über die Beschaffung der Drohnen für die Bundeswehr entschieden werden.

„Kampfdrohnen erweitern den Aktionsradius der Bundeswehr im Einsatz und befördern die Eskalation von Kriegen. Sie sind Offensivwaffen und kein Schutz für Soldatinnen und Soldaten. DIE LINKE. sagt Nein zu Drohnenkriegen und fordert ein Ende aller Auslandseinsätze“, erklärt Christine Buchholz.

„Die Beschaffung von Kampfdrohen für die Bundeswehr konnte bisher auch dank des Widerstandes der Friedensbewegung verhindert werden. Der Druck für deren Beschaffung ist jedoch groß und kommt aus der Bundeswehr, von der Rüstungslobby sowie aus CDU, FDP, AfD und Teilen der SPD. Auch die Grünen wollen nun die Bedingungen für den Einsatz von Kampfdrohnen „prüfen“. An der Seite der Friedensbewegung setzt sich allein DIE LINKE. für ein konsequentes Nein zu Kampfdrohnen und für die Ächtung von Drohnenkriegen ein“, ergänzt der Direktkandidat der LINKEN für den Wahlkreis 180, Alexander Kuhne.

Bitte kündigen Sie die Veranstaltung in Ihrer Zeitung an. Wir laden Sie herzlich ein, unsere Straßenaktion zu begleiten.

Mit freundlichen Grüßen

Thomas Maurer
DIE LINKE. Main-Kinzig, Kreisvorsitzender

KONTAKT: Thomas Maurer (Dr. phil.) - DIE LINKE. Main-Kinzig – thomas.maurer@dielinke-mkk.de - 0151-56154677

Hanau, den 09.08.2021