Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Birgit Schlage

Frauen vor Gewalt schützen

DIE LINKE. Main-Kinzig will Frauenrechte stärken und Frauen vor Gewalt schützen.

Städtische Aufträge dürften, so Birgit Schlage, Kreistagskandidatin der LINKEN auf Platz 2 in einer Pressemeldung, nur solche Firmen erhalten, die Frauen fördern, nach Tarif bezahlen und kein Lohndumping betreiben. Frauen bräuchten nach der Arbeitslosigkeit oder nach Kindererziehungszeiten eine Berufsperspektive, wofür auch Fördergelder genutzt werden sollten.

„Gerade in Zeiten von Lockdown, Homeschooling und einer fehlenden „Sozialkontrolle“ durch Schule, Freunde oder Arbeitsplatz“, so Schlage weiter, „ist die Gewalt gegen Frauen und Mädchen noch mehr hinter verschlossenen Türen. Frauen, die von Gewalt betroffen oder bedroht sind, brauchen Zufluchtsorte.

Der Main-Kinzig-Kreis muss deshalb die Frauenhäuser im Kreis erhalten und ausbauen. Um sie nachhaltig zu sichern, muss der Kreisausschuss im ein langfristiges Finanzierungskonzept erstellen.“