Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

„Der marktgerechte Patient“

Filmvorführung und Diskussionsveranstaltung mit Dr. Achim Kessler (MdB, DIE LINKE) am 6.12.2019 ab 18.30 Uhr im Silentium bei der Stadthalle Schlüchtern
„Krank aus der Klinik“ – so oder ähnlich lauten die Titel zahlloser alarmierender Berichte aus deutschen Krankenhäusern. Erstaunlicherweise fehlt dabei aber fast immer der Bezug auf die wesentliche Ursache dieser Zustände: die seit 2003 verbindliche Vergütung der Krankenhäuser durch sogenannte Fallpauschalen. Nach ihr hat jede diagnostizierbare Krankheit einen prinzipiell fixen Preis. Wer mit möglichst geringen Kosten den Patienten schnell abfertigt, macht Gewinn; wer sich auf die Patienten einlässt, macht Verluste.
Die Einführung der Fallpauschalen war der entscheidende Schritt zur Kommerzialisierung der Krankenhäuser. Die Frage ist nicht mehr „Was braucht der Patient“?, sondern „Was bringt er uns?“ Viele Beschäftigte im Gesundheitswesen können in diesem System nicht mehr arbeiten, ohne selbst krank zu werden.
Der Film „DER MARKTGERECHTE PATIENT“ handelt von den Ursachen und den fatalen Folgen der Fallpauschalen. Darüber und über ein Gesundheitssystem, das an den Bedürfnissen der Menschen und nicht am Profitdenken orientiert ist, möchten wir am 6.12.2019 (18.30 Uhr) im Silentium (Tagungsraum) bei der Stadthalle, Schloßstraße 13, 36381 Schlüchtern, mit den Bürgerinnen und Bürgern sowie mit Dr. Achim Kessler, dem gesundheitsökonomischen Sprecher der Bundestagsfraktion der LINKEN diskutieren.

DIE LINKE. Main-Kinzig, Kreisvorstand
Dr. Thomas Maurer, Kreisvorsitzender