17 Prozent teurer in Hanau

RMV-Geschäftsführer Knut Ringat hatte den neuerlichen Preisanstieg am Dienstag verkündet und mit gestiegenen Energie- und Personalkosten begründet. Betroffen sind vor allem sieben Städte mit Sonderstatus: In Fulda, Marburg, Gießen, Wetzlar, Bad Homburg, Rüsselsheim und Hanau kostet die Fahrkarte vom Winterfahrplan an 2,10 Euro und damit 30 Cent mehr als bisher. Der Preis für die Monatskarte steigt um 2,20 Euro auf 42 Euro. MEHR

In den vergangenen Jahren lagen die Fahrpreiserhöhungen im RMV zwischen 1,70 (2010) und 5,90 Prozent (2006). Quelle: dpa
 

"Mobilität für alle - Forderungen für einen attraktiven öffentlichen Verkehr" bringt auf 32 Seiten (A5) unsere Ziele nach Angebotsverbesserungen, Deutschlandtakt und -tarif auf den Punkt. Ein Schwerpunkt ist die Forderung nach einem Nulltarif oder einem fahrscheinlosen öffentlichen Personennahverkehr, welche auch in unser Bundestags-Wahlprogramm Eingang gefunden hat.

 

Im Jahr 2050 ist der Verkehr eine öffentliche Aufgabe. Das Grundrecht auf Mobilität ist in die Praxis umgesetzt, denn alle haben einen Zugang zu den Transportmitteln, ohne Barrieren. Der Nahverkehr ist kostenlos, damit alle sich die Nutzung auch leisten können. Wenige (neue) Hochgeschwindigkeitsstrecken zwischen den großen Ballungsräumen, sowie perfekte Verbindungen zu Taktzeiten an den Haltepunkten ins Nebennetz haben den Luftverkehr auf Kurzstrecken zum Erliegen gebracht. In den Dörfern und Städten haben sich die Menschen den öffentlichen Raum zurückerobert, weil gesichert ist, dass sie von A nach B kommen, unabhängig von ihrem Einkommen, Alter oder körperlichen Einschränkungen.

 
 

Mobilität - besser verkehren

 
Flash is required!

Sabine Leidig (MdB, DIE LINKE)
153. Montagsdemo gegen Stuttgart 21 - 17.12.2012

 

Verkehrspolitik

Aktuelles zur Verkehrspolitik
12. Dezember 2013 Sabine Leidig Verkehr

Erhöhung der Bahnpreise ist nicht zu rechtfertigen

„Die jährlichen Fahrpreiserhöhungen bei der Bahn sind eine Unverschämtheit. Die Kombination aus immer teureren Tickets bei immer geringerer Leistung macht aus dem Anstieg der Ticketpreise einen wirklichen Skandal. Gleichzeitig hat die DB Fernverkehr AG den operativen Gewinn allein von 2011 zu 2012 von 157 auf 364 Millionen Euro mehr als... Mehr...

 
12. Dezember 2013 Sabine Leidig Presse/Verkehr

17 Prozent! Der RMV bittet zur Kasse

Sabine Leidig und DIE LINKE. Main-Kinzig kritisieren Preiserhöhung.  Zur Fahrpreiserhöhung im öffentlichen Nahverkehr Hessens informierte die Hanauer Bundestagsabgeordnete und stellvertretende Kreisvorsitzende im Main-Kinzig-Kreis Sabine Leidig am Mittwochmorgen die Reisenden am Hanauer Hauptbahnhof (Foto). Auf Flugblättern wurden die zum... Mehr...

 
27. November 2013 Sabine Leidig Verkehr

Kein verkehrspolitisches Konzept der Koalition erkennbar, stattdessen nur ein ,Weiter so'

Gemeinsame Pressemitteilung von Sabine Leidig, MdB, Verkehrspolitische Sprecherin der Bundestagsfraktion DIE LINKE und Herbert Behrens, MdB | 27.11.2013 Zu dem heute bekannt gewordenen Koalitionsvertrag der CDU/CSU-SPD Koalition sagte Herbert Behrens: "Es ist bezeichnend, dass die Auslassungen der Koalitionäre zum Verkehr in vielen Teilen... Mehr...

 
26. November 2013 Sabine Leidig Verkehr

Grube fordert mehr Geld für das Bahnnetz – Recht hat er nicht!

Die Forderungen von DB-Vorstandschef Rüdiger Grube, wonach die Deutsche Bahn AG dringend eine Milliarde Euro mehr pro Jahr benötigen würde, um die Infrastruktur im allgemeinen und die Eisenbahnbrücken im besonderen instandzuhalten, klingt auf den ersten Blick nachvollziehbar. Zumal wenn das immer wieder mit dem Hinweis garniert wird, diese Brücken... Mehr...

 
22. November 2013 Sabine Leidig Verkehr

EU klagt gegen »Black Box Deutsche Bahn AG«

Kommentar von Sabine Leidig, 22.11.2013 Am Mittwoch hat die EU-Kommission Deutschland vor dem Europäischen Gerichtshof verklagt. Es geht um angebliche unrechtmäßige Subventionen für die ehemaligen Staatsunternehmen Deutsche Post und Deutsche Bahn. Die EU-Kommission kritisiert im Fall der Bahn die Zweckentfremdung von Mitteln, die eigentlich in... Mehr...

 
28. Oktober 2013 Sabine Leidig Verkehr

Merkels Kabinett betrieb Wähler- und Verbrauchertäuschung im Auftrag der Autoindustrie

„Die Bundesregierung missversteht ihre Aufgabe als – gut bezahlter – Dienstleister der Autoindustrie. Leidtragende sind Klima, Umwelt, Verbraucher und langfristig auch die Beschäftigten“, so Sabine Leidig, verkehrspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE, zu den heute vorgestellten Dokumenten der deutschen Umwelthilfe (DUH). Danach wird... Mehr...

 
21. Oktober 2013 Sabine Leidig Verkehr

DB AG muss volkswirtschaftlich agieren und nicht betriebswirtschaftlich

Abbau und Verlagerung weiterer Arbeitsplätze verhindern! Zu der geplanten Zentralisierung der Buchhaltung der DB AG forderte Sabine Leidig, verkehrspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE im Bundestag, dass es keinen weiteren Arbeitsplatzabbau bei der Deutschen Bahn AG (DB AG) geben dürfe: „Natürlich muss die DB AG wirtschaftlich agieren,... Mehr...

 
1. Oktober 2013 Sabine Leidig Presse

Ungerechtfertigte Preiserhöhungen der DB AG: Eine jährliche Routine hat sich verselbständigt

Kommentar zu den Preiserhöhungen der Deutschen Bahn vom 1.10.2013: "Wie jedes Jahr kündigt die Deutsche Bahn AG auch in diesem Jahr wieder massive Preiserhöhungen an – um durchschnittlich 2,5 bzw. 2,9 Prozent im Fern- und Nahverkehr. Seit 2003 sind die Preise fürs Bahnfahren damit um fast 39 Prozent gestiegen – das ist doppelt so viel wie... Mehr...

 
19. September 2013 Sabine Leidig Presse/Verkehr/Wahlen

Für eine sozial-ökologische Verkehrswende - auch und gerade in Hessen

Nach der sozialen Frage, der Euro-Krise, den Themen Bildung und Kriegsgefahr hat die Verkehrspolitik für Millionen Bürgerinnen und Bürger zentrale Bedeutung. In Hessen lässt sich das besonders gut verdeutlichen. Hier haben wir bereits vor der Wahl eine große Koalition aus CDU, SPD und FDP, die für die bestehenden zerstörerischen... Mehr...

 
18. September 2013 Presse/Verkehr

Klüngel, Korruption und "Gschmäckle": Großprojekte-Kommission muss aufgelöst werden!

Die Großprojekte-Kommission muss aufgelöst werden - egal, wer nach dem 22. September regiert!Zur Vorgabe der Bundesregierung, wonach die "Reformkommission Bau von Großprojekten" auch nach der Bundestagswahl und bis Ende 2014 weiter arbeiten soll, erklärt die verkehrspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKEN im Bundestag, Sabine... Mehr...

 

Treffer 1 bis 10 von 30

Material für eigene Aktionen in den Kreisverbänden des RMV-Gebietes:
Plakat/Umhänger Preiserhöhung
Plakat/Umhänger Nulltarif
http://www.dielinke-mkk.de/uploads/pics/130819A5-Preiserhoehung-RMV.pdf
http://www.dielinke-mkk.de/uploads/pics/130819A5-Nulltarif-OePNV.pdf