10. Februar 2017

LINKE Direktkandidaten im Kreis komplett

Am vergangenen Dienstag hat die LINKE.Main-Kinzig mit dem Gewerkschaftssekretär Tobias Huth ihren Direktkandidaten für den Bundestagswahlkreis 180 (Hanau) gewählt. Tobias Huth setzte sich nach ausführlicher Befragung durch die Mitglieder klar gegen Ulrich Schwab durch, der nach der Wahl Mitglied des Wahlkampfteams wurde. Nachdem bereits am 28.1. mit Dirk Methfessel der Direktkandidat für den Bundestagswahlkreis 175 (Main-Kinzig – Wetterau II – Schotten) gewählt wurde, sind die Direktkandidaten der LINKEN im Kreis nun komplett.

Der DGB-Gewerkschaftssekretär Tobias Huth steht nach eigenen Worten dafür „dass die wirklichen Leistungsträger unserer Gesellschaft, die Krankenschwestern, Lehrer_innen, die Beschäftigten in der Industrie und den Dienstleistungsberufen wieder am Wohlstand der Gesellschaft beteiligt werden. Dazu ist eine Umverteilung der Profite von oben nach unten nötig. Wir brauchen eine Wirtschafts- und Sozialpolitik die diesen Namen auch verdient. Denn es ist genug Geld da. Es ist nur falsch verteilt. Nur dann“, so der Direktkandidat der LINKEN abschließend, „können die Menschen wieder für ihr Alter vorsorgen, die Kommunen können öffentliche Infrastruktur wieder auskömmlich finanzieren und die soziale Spaltung der Gesellschaft kann zurückgedrängt werden.“